Fachinformationsdienst Zentralasien - Autochthone Kulturen und Sprachen

Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Fachinformationsdienst „Zentralasien - Autochthone Kulturen und Sprachen“ stellt seit dem 1.1.2019 Literatur und Informationen zu den autochthonen Völkern Zentralasiens und Sibiriens überregional bereit.
Wir richten uns an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit Zentralasien und Sibirien beschäftigen.

Wir beschäftigen uns mit

Ziele

Das Ziel des FID Zentralasien ist es, kultur- und geisteswissenschaftliche Informationen zu indigenen Völkern Zentralasiens und Sibiriens zu sammeln und überregional, zentral und frei zugänglich anzubieten, um die Wissenschaft und Forschung zu und in diesen Regionen aktiv zu unterstützen, zu vernetzen und aktuell und transparent darzustellen. 

Unsere inhaltliche Schwerpunktsetzung

  • Sprachwissenschaft (altaische und paläoasiatische Sprachen)
  • Ethnologie Zentralasiens und Sibiriens, auch in historischer Perspektive 
  • Literatur und Literaturwissenschaft in und zu den autochthonen Sprachen folgender Regionen:  Mittelasiatische Republiken, Sinkiang (Xinjiang), Sibirien, die mongolischen Völker

Überregionale Bereitstellung

Eine dauerhafte Bereitstellung und Erschließung gedruckter und digitaler Medien ist für sämtliche Disziplinen wichtig, die Daten aus Zentralasien und Sibirien für ihre Forschung benötigen. Da digitale Medien oftmals im Internet nur kurzfristig zugänglich sind, werden sie in Zusammenarbeit mit der CRL und dem Archive.It archiviert, von uns katalogisiert und erschlossen.
Politische und strukturelle Veränderungen in diesen Regionen beeinflussen oftmals stark den Zugang zu gedruckter und digitaler Literatur. Der FID Zentralasien möchte in diesen multiethnisch geprägten Staaten und Regionen die Diversität der Sprachen und Kulturen abbilden durch die Bereitstellung von:

  • Printmedien
  • Online-Publikationen
  • zentralasiatische Webseiten 
  • digitale Datenbanken 
  • Internationale Vernetzung der Forschungseinrichtungen mit Zentralasienbezug in Symposien, Workshops und Konferenzen. Die aktuellen Trends in der Zentralasienforschung werden in Konferenzbänden publiziert.